Wer wir sind ...
 

Im Juni 1968 gründeten in Bad Oeynhausen 50 Eltern von spastisch behinderten Kindern aus den damaligen drei Landkreisen Minden, Herford und Lübbecke einen Interessenverband, den Verein "Spastikerhilfe Bad Oeynhausen e.V.".

Über die Geschichte unseres Vereins, insbesondere über die zahlreichen Initiativen und Aktivitäten seiner Organe, de einzelnen Mitglieder und der engagierten Förderer berichtet die Chronik "30 Jahre Spastikerhilfe Bad Oeynhausen".
Herausgeber: Institut für Theorie und Geschichte der Medizin der Universität Münster.
Komm. Geschäftsf. Direktor: Prof. Dr. med. Dr. phil. Peter Hucklenbroich.


Heute vereinigt der Verein über hundert Mitglieder. Dies sind behinderte Menschen mit spastischen Lähmungen oder anderen Behinderungen, entweder von Geburt an oder im Laufe des Lebens durch Unfall oder Krankheit verursacht. Mitglieder sind die Eltern von behinderten Kindern oder erwachsene Menschen mit Behinderungen selbst. Außerdem geben wir fördernden Mitgliedern die Möglichkeit, durch ihren Beitrag und durch Spenden die Ziele des Vereins zu unterstützen. 

Die Spastikerhilfe Bad Oeynhausen ist Mitglied des Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) in Düsseldorf und des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes (der Parltätischen NRW) in Wuppertal.

Wir finanzieren unsere Leistungen ausschließlich aus Mitgliederbeiträgen und Spenden. Der  Vorstand arbeitet ehrenamtlich, so dass jeder Cent dort ankommt, wo er wirklich dringend gebraucht wird.

Der Verein ist gemeinnützig und damit zur Ausstellung von Spendenbescheinigungen berechtigt.